HORSE TRAILS

 

 

 Vulkanische Kräfte haben mitten im Atlantik einmalige Inseln geschaffen und Landschaften grandios geformt.

Die einzigartige Natur der Azoren verzaubert den Besucher - besonders, wenn man auf dem Pferd unterwegs ist. So begegnet einem Gastfreundlichkeit und die ruhige, liebenswerte Lebensart der Bevölkerung hautnah.

Auf mit Hortensien gesäumten Wegen reitest Du durch bizarre Vulkanlandschaften, entdeckst verträumt liegende Wälder und erreichst auf alten Pfaden malerische Dörfer am tiefblauen Atlantik. An jedem kleinen Hafen laden Naturschwimmbecken aus Lavagestein zu einem erfrischenden Bad ein.

 Während des Insel-Trail Faial entdecken wir 8 Tage diese einzigartige Insel. Die Pferde übernachten in wechselnden Camps. Der Reiter kehrt jeden Abend zur Basis der PÁTIO Lodge zurück.

 

 

 


 

"Einmal rund um die Insel mit Trail Guides,

die die subtropische Insel wie ihre Westentasche

kennen und das auf perfekten Trail-Pferden.“

-Mein Pferd, Dez. 2016-


 

 

 

 

 

 

 

 

DER DETAILLIERTE
TRAIL-ABLAUF IST WIE FOLGT.

 

 

 

 Eigene Fluganreise auf die Insel Faial (Airport Code Horta HOR), Transfer zur PÁTIO Lodge. Erster Kontakt mit den Pferden. Gemeinsames Abendessen. Übernachtung.

 Heute reiten wir durch eine einsame Landschaft. Nur manchmal tauchen Bauern auf dem Weg zu ihren Kühen auf. In der Sonne glitzernd liegt der riesige Atlantische Ozean vor uns. Am Mittag erreichen wir den Waldpark Cabouco. Es erwartet uns ein typisch azoreanisches Picknick. Entlang der Hortensien-Hecken galoppierend, erreichen wir den alten Leuchtturm Farol da Ribeirinha. Beeindruckende Blicke auf den erhabenen Inselvulkan Pico der gleichnamigen Insel. Am Abend erreichen wir den Paddock, auf dem unsere Pferde übernachten. Wir fahren zurück zur Unterkunft und genießen das Abendessen in der PÁTIO Lodge.

 Entspannt geht der Trail am nächsten Tag entlang der Ostküste weiter. Baum-Erika entlang unserer Route wirkt wie riesiger Brokkoli. Das Mittagessen wartet am schwarzen Lavastrand von Praia Almoxarife in einer kleinen Insel-Taverne auf uns. Am Nachmittag erreichen wir die Quinta São Lourenço. In unmittelbarer Nähe der Stadt Horta übernachten unsere Pferde in dem alten Gestüt, umgeben von Kamelien-Hecken. Es bleibt genügend Zeit die pittoreske Stadt und den farbenfrohen Segler-Hafen kennenzulernen. In der berühmtesten Segler-Bar zwischen Europa und Amerika, Peter Café Sport, gibt es den besten Gin Tonic des Atlantiks. Am Abend wird ein leckeres Abendessen in der PÁTIO Lodge serviert.

 Der Trail folgt einem steilen Weg durch das grüne Tal von Flamengos. In der Luft liegt der frische Duft von Thymian- und Minze. Lange ausgedehnte Waldwege laden zu erfrischendem Galopp ein. Nach einem Picknick in der Natur erreichen wir am Nachmittag den tropischen Ort Varadouro. Unser Ritt führt uns an Obst- und Weingärten entlang alter schwarzer Steinmauern. Nach der Durchquerung von einem wild- und dicht bewachsenem Dschungel erreichen wir das Camp unserer Pferde. Das Abendessen wartet auf uns in der PÁTIO Lodge.

 Heute führt uns der Trail zum eindrucksvollen wüstenartigen Vulkan Capelinhos. Pure Einsamkeit. Häuser-Ruinen bedeckt mit Asche vom 1957 ausgebrochenen Vulkan. Unter dem verschütteten Leuchtturm liegt das unterirdische Vulkan-Museum. Genügend Zeit für den Besuch (fakultativ), während unsere Pferde vor dem Museum warten. Wir reiten über Vulkanasche und machen einen Stopp an einer einsamen Vulkanhöhle. Rund um den grünen Vulkan Cabeço Verde galoppierend erreichen wir den Übernachtungs-Paddock für unsere Pferde. Am Abend gibt es Insel-Spezialitäten in der PÁTIO Lodge.

 Wir reiten einen kürzeren Trail-Abschnitt zur Entspannung der Pferde und Reiter in die wildromantische Bucht Fajã. Durch den wilden Lorbeer Wald erreichen wir die Weingärten von Norte Pequeno. Unser Ritt führt zur Felsenküste dieses kleinen Weinortes. Entlang alter Eukalyptus Bäume geht es steil hinab. Obstgärten und romantische Plätze finden sich in dieser eigenen wunderschönen Welt. Wir reiten zum schwarzen Strand und erreichen unseren Picknickplatz direkt am Meer. Eine wunderbare Galoppade führt uns am Nachmittag zurück zu unserem Dschungel-Camp. Heute ist Zeit genug, gemütlich im Garten oder der Lounge der Lodge zu entspannen.

 Heute startet der letzte Trail Tag. Wir überqueren die Insel vom trockenen Süden in den grünen Norden. Herrliche Blicke über terrassierte Weiden hinunter auf den blauen Ozean. Am Nachmittag erreichen wir das höchstgelegene Dorf der Insel Faial, Ribeira Funda. Hier wartet ein Picknick am Aussichtspunkt Miradouro. Auf von der Sonne erwärmten Steinbänken sitzend, lauschen wir dem Wind und den wilden Schreien der Raubvögel. Näher rückt unser Ziel. Nach einem kurzen Stopp am Wal-Beobachtungs-Punkt Vigia dos Cedros beenden wir unseren Insel-Rund-Trail und erreichen nach 6 Ritt-Tagen die PÁTIO Lodge. Ein großes Abschiedsessen schließt diese faszinierende Trail-Woche ab.

 Gäste, die nicht individuell Ihren Aufenthalt bei uns verlängern, bringen wir zum Flughafen oder zum Fährhafen der Insel Faial.